Die 130-Jahr-Feier zu Ehren Oyasamas

Am 26. Januar 2016, ab 10:30 Uhr, wurde im Hauptheiligtum der Tenrikyo die 130-Jahr-Feier zu Ehren von Oyasama unter Leitung des Shimbashira feierlich begangen. Im Gedenken an den Tag, an dem sich Oyasama aus ihrem irdischen Körper zurückzog, gelobten die Gläubigen gemeinsam, den Weg zur weltweiten Erlösung voranzubringen. Über einen Zeitraum von fast drei Jahren – genau eintausend Tagen bis zur Jahrfeier – wurde darauf Gewicht gelegt, dass jeder Einzelne eine Hilfsaktivität in die Praxis umsetzen soll. Am Tag der Feier kehrten die Gläubigen aus Japan und anderen 29 Ländern und Regionen nach Jiba zurück, um der ewig lebenden Oyasama vom Ergebnis ihrer eigenen Hilfsaktivitäten zu berichten und ihre Dankbarkeit für den in diesem Zeitraum reibungslosen Ablauf zum Ausdruck zu bringen.

Nach den Gebetsworten an den Elterlichen Gott, wurde in freudiger Stimmung der Gottesdienst mit dem Kagura- und Teodori-Tanz abgehalten. Im Anschluss daran hielt der Shimbashira vor den Pilgern die Gottesdienstpredigt, nach deren Ende er in das Heiligtum Oyasamas trat, und auch an sie Worte des Gebets richtete.