Fotoalbum

  • Last Update : 2014-08-14 5:17 PM

    Am 19. April, dem Tag nach der Geburtstagsfeier Oyasamas, fand im Hof der Hauptkirche die 96. Generalversammlung des Tenrikyo-Frauenverbandes statt. Ein wichtiger Punkt der Versammlung, an der etwa 46000 Pilgerinnen teilnahmen, war die gemeinsame Arbeit auf dem Weg zur 130-Jahr-Feier Oyasamas, mit dem Ziel, die Aufgaben des Verbandes in aller Welt bekannt zu machen, und jedem Mitglied zu ermöglichen, als „Fundament auf dem Glaubensweg“ eine wichtige Rolle zu spielen.

    Im Verlauf der Versammlung sprachen sowohl die Verbandsleiterin, Harue Nakayama, als auch der Shimbashira, Oberhaupt der Tenrikyo.

  • Last Update : 2014-06-28 4:05 PM

    Am 24. Juni trat Zen’ye Nakayama, Dritter Shimbashira, im Alter von 81 Jahren aus seinem irdischen Körper zurück.

    Die Trauerfeier wird am 6. Juli um 12 Uhr im Kitaôji-jôkôjô (östlich vom Schulgebäude „Tenrikyô-Kyôkôgakuen-Oberschule“) begangen.

  • Last Update : 2014-06-04 4:58 PM

    Am 18. April 2014 wurde die Feier zum 216. Geburtstag der ewig lebenden Oyasama im Hauptheiligtum und im ihr gewidmeten Heiligtum begangen.

    An diesem Tag kehrten etwa 65000 Pilger nach Jiba, dem Ursprungsort bei der Erschaffung der Menschheit, zurück. Nach der Feier wurden in feierlicher Atmosphäre die Geburtstagslieder Oyasamas gesungen, musikalisch begleitet vom „Chor der Freude“. Die fröhlichen Stimmen der Gläubigen ertönten im Hof der Hauptkirche.

  • Last Update : 2014-04-09 10:51 AM

    Am 26. Januar 2014 wurde das Frühlingshochfest zum Gedenken an den 26. Januar 1887 (nach dem Mondkalender) gefeiert, an dem sich Oyasama (Stifterin der Tenrikyo), Miki Nakayama, aus ihrem irdischen Körper zurückzog.

    Nach dem mit viel Begeisterung abgehaltenen „Kagura- und Teodori-Gottesdienst“ teilte Shimbashira, Zenji Nakayama, bei der Predigt mit, dass die 130-Jahr-Feier Oyasamas in gut zwei Jahren begangen werden soll und das vorangehende „Yoboku-Treffen“ von März bis Juni diesen Jahres stattfindet. Anschließend erwartete er von uns Gläubigen, unsere Aktivitäten bis zur 130-Jahr-Feier voranzutreiben, um der ewig lebenden Oyasama, die uns Menschen ihre tiefe elterliche Liebe schenkt, Freude zu bereiten.

  • Last Update : 2014-04-09 10:48 AM

    Am 27. Oktober 2013, dem Tag nach dem Herbsthochfest, fand im Innenhof der Hauptkirche die 89. Generalversammlung des Tenrikyo-Jungmännerverbandes statt. Bei klarem Herbstwetter fanden sich rund 27000 Verbandsmitglieder und Gläubige aus der ganzen Welt zusammen.

    Der Shimbashira – als gemeinsamer Vorstand der einzelnen Jungmännergruppen, die jede einer eigenen Mutterkirche angehörig sind – wünschte sich in Hinblick auf die bevorstehende 130-Jahr-Feier Oyasamas von den Mitgliedern, dass sie bis dahin einmütig auf ihre Ziele hinarbeiten und sich in dieser Zeit von ganzem Herzen Gott zuwenden.

  • Last Update : 2014-03-28 5:06 PM

    Als Hilfe für die Opfer des Taifuns, der am 8. November 2013 das Gebiet in der mittleren Region der Philippinen heimsuchte, überreichte T-Net (Tenrikyo International Network for Mutual Help, Vertreter: Michitaro Masuno) dem dort zuständigen Unterstützungsbüro drei Millionen Yen (umgerechnet ca. 22000 Euro) Spendengelder.

  • Last Update : 2014-02-19 5:02 PM

    Am 26. Oktober 2013 wurde in der Hauptkirche das Herbsthochfest gefeiert. Obwohl es bis kurz vor der Feier regnerisch war, kehrten an diesem Tag zahlreiche Gläubige an den heiligen Ort Jiba zurück, um an den Feierlichkeiten zum Gedenken an den Tag der Gründung der Lehre teilzunehmen.

    Im Anschluss an das vom Shimbashira (Oberhaupt der Tenrikyo) an Gott gerichtete Gebet, wurde mit viel Begeisterung der „Kagura- und Teodori-Gottesdienst“ abgehalten. Die versammelten Pilger stimmten einmütig in die Melodien der Lieder des Mikagura-uta mit ein.

    Der Shimbashira, der im Anschluss an die Gesänge die Predigt hielt, teilte den Pilgern eindrücklich mit, welche Aufgaben sie auf ihrem zweijährigen Glaubensweg bis zur 130-Jahr-Feier Oyasamas noch erwarten werden.

  • Last Update : 2013-12-16 1:46 PM

    Bei der Sitzung der Hombu-in (Vorstandsmitglieder der Tenrikyo-Hauptverwaltung) vom 24. Oktober 2013 wurde Daisuke Nakayama mit einem einstimmigen Beschluss als künftiger Shimbashira ernannt.

    Der Beschluss wurde nach dem Herbsthochfest vom 26. Oktober durch Hiroaki Yamazawa, Generaldirektor für religiöse Angelegenheiten, den Vorsitzenden der Hauptkirche und anderen Führungspersönlichkeiten der Tenrikyo, wie beispielsweise den Kirchenleitern, bekannt gemacht.

    Kurzer Lebenslauf von Daisuke Nakayama

    Daisuke Nakayama wurde am 23. Januar 1991 als erster Sohn des Hombu-in Zensuke Nakata und seiner Frau Michiko geboren. Am 11. Januar 2011 empfing er die Gnade des Sazuke (heilende göttliche Kraft) und im Februar dieses Jahres machte er seinen Abschluss an der „Tenri High School“. Im März 2013 schloss er sein Politikstudium an der „Kansai University“ ab und wurde am 4. April dieses Jahres vom Shimbashira Zenji Nakayama und seiner Ehefrau Harue adoptiert.

  • Last Update : 2013-11-25 11:19 AM

    Vom 29. September bis zum 1. Oktober 2013 fand in Rom (Italien) ein internationales Friedensgebetstreffen statt, organisiert von der Gemeinschaft Sant’Egidio und der Diözese Rom. Zusammen mit Repräsentanten anderer Religionen nahm auch eine Delegation der Tenrikyo, in der unter anderen Yoshihiko Shirokihara (Stellvertretendes Vorstandsmitglied der Tenrikyo-Hauptverwaltung) und Yoshihisa Hasegawa (Leiter des „Tenrikyo Europe Centre“) vertreten waren, an der Veranstaltung unter dem Titel „Der Mut der Hoffnung“ teil. In der Paneldiskussion der Sektion „Hoffnung und Frieden – die Religionen in Japan“, am Vormittag des 30. September, hielt der Delegationschef Shirokihara eine Rede und legte darin entsprechend der Lehre der Tenrikyo eine Vision für den Frieden vor.

  • Last Update : 2013-11-21 1:41 PM

    Nach dem Monatsgottesdienst vom 26. Juni 2013 nahm der 70. Yokozuna Harumafuji zeremoniell Einzug in den Sumo-Ring auf dem Innenhof der Hauptkirche.

    Trotz des Regens fanden sich dort zahlreiche Pilger zusammen, die den majestätischen Anblick des Ringers suchten. Harumafuji kommentierte fröhlich: „Trotz meiner bisherigen Erfolge, möchte ich auch in weiterhin alle mit meinen Ringkämpfen begeistern!“